Die Initiative «Stopp dem Bildungsabbau» der EVP spricht ein wichtiges Thema an, welches auch die CVP im Postulat vom Dezember 2016 betreffend Begabungsförderung und Schulsozialarbeit bereits angesprochen hat. Es handelt sich dabei um eine Reaktion auf die Budgetberatung im Jahr 2016 und die damit verbundene der Kürzung im Bildungsbereich von CHF 400'000.

Die CVP-Fraktion hat grosses Verständnis für das Anliegen, glaubt aber, dass es in dieser Form nicht die gewünschte Wirkung hat. Eine Fixierung der Ausgaben schränkt die Flexibilität ein und erschwert eine zeitgemässe Entwicklung in unserem Bildungswesen. Die CVP-Fraktion lehnt das vorliegende Geschäft an der Gemeinderatssitzung vom 15. April ab, da die Initiative überholt ist und die Umsetzung, insbesondere auch durch die Umstellung der Rechnungslegung, schwer sein dürfte. Weiterhin wird sich die CVP aber für eine Starke Schule in Wädenswil und die dazu notwendigen Ressourcen einsetzen.

Freigegeben in Bildung & Forschung