100 Jahre für Wädischwil

 

Russischer Advent alleAls krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres der CVP «100 Jahre für Wädischwil» veranstaltete die Ortspartei als Einstimmung in die Weihnachtszeit am Samstag 9. Dezember ein Benefiz-Konzert mit dem russischen Ensemble Ermitage und der Wädenswiler Sopranistin Stephanie Ritz, unterstützt durch den Organisten/Pianisten Christian Enzler. Die letzte von mehreren unterschiedlichen Veranstaltungen im Laufe des Jahres erfreute sich grossen Interesses.

Gegen 400 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen an diesem Winterabend in die Katholische Kirche Wädenswil, um eine hochstehende Darbietung traditionellen und klassischen Gesanges durch begabte Künstler zu erleben.

Das 1996 in St. Petersburg gegründete Vokal-Ensemble Ermitage unter der Leitung von Alexander Alexeev setzt sich ausnahmslos aus professionellen Konzert- und Opernsängern mit umfangreicher Gesangs- und Musikausbildung zusammen.

Ein authentisches Quartett, das ganz besonders durch eigene anspruchsvolle Arrangements beeindruckt. Die Sänger treten regelmässig in der deutschsprachigen Schweiz und in Deutschland auf.

Für einen weiteren Glanzpunkt sorgte die Wädenswiler Sopranistin Stephanie Ritz. Die Sängerin mit Solisten- sowie Gesangslehrdiplom mit Auszeichnung erwarb an den Universitäten Zürich und Bern das Lizenziat in Germanistik, Musik- und Theaterwissenschaft. Soloarrangements führen sie an Opernhäuser im In- und Ausland. Zudem wirkt sie als Gesangslehrerin und Chorleiterin an der Musikschule Konservatorium Zürich und in Wädenswil.

Instrumental wurden die fünf SängerInnen unterstützt durch den langjährigen Organisten der Katholischen Pfarrei Wädenswil, Christian Enzler.

Nach der Konzerteröffnung durch die Orgel mit einer Choralfantasie folgten in den nächsten gut 90 Minuten abwechselnde Vokal-Arrangements, teils nur durch die Sopranistin oder die vier russischen Sänger, teils auch zu fünft vorgetragen. Bei einzelnen Kompositionen unterstützte Christian Enzler musikalisch am Klavier.

Nebst zwei Versionen des Ave Maria (einmal als Fassung eines russischen Komponisten, einmal als Komposition von Franz Schubert), sowie Hallelujas von Vivaldi oder Mozart wurden zahlreiche russische Arrangements vorgetragen. Auch eine Eigenkomposition von Christian Enzler, das „Salve Regina“ wurde von den Vokalisten eindrucksvoll umgesetzt.


Der von Stephanie Ritz solistisch dargebotene Andachtsjodler sowie die darauffolgenden Lieder nach Gedichten in Walliser Mundart trugen
 den deutschsprachigen Teil zu einem mehrheitlich russischen Programm bei.

Das gewaltige Stimmenpotenzial und die Virtuosität der vier Sänger zeigte sich in wechselnden solistischen Parts, in denen die klassischen Stimmlagen Tenor, Bariton und Bass von allen vieren gleichermassen beherrscht wurden.

Nach einer Standing Ovation am Konzertende gefolgt von Zugaben, lud die organisierende CVP das Publikum im Anschluss noch zum Apéro im kleinen Etzelsaal ein, wo sich auch noch die Gelegenheit bot, mit den Künstlern persönlich in Kontakt zu treten.

Die Kollekte des Konzertes wird zugunsten eines inländischen und eines ausländischen Hilfswerkes eingesetzt. Diese stehen beide im Zeichen der Kinderhilfe. Einerseits bietet die Kinder-Spitex (kispex) Pflegedienstleistungen zuhause für akut und chronisch kranke Kinder, sowie palliative Unterstützung, andererseits setzt sich der Verein MAHASOA Schweiz/Madagaskar für Kinder in Madagaskar ein. Dort werden lokale Projekte unterstützt, um auch verwaisten Kindern nachhaltig Strukturen zur Integration in die Gesellschaft zu schaffen.

So konnten die sehr zahlreichen Konzertbesucher einen musikalisch anspruchsvollen Abend geniessen und danach mit dem Wissen, zwei wichtige Institutionen zu unterstützen, in den Adventsabend eintauchen.

Nähere Informationen zu den Hilfswerken:

• kispex Zürich – www.kinderspitex-zuerich.ch

• Verein MAHASOA Wädenswil – www.mahasoa.org

Russischer Advent in concert

 

 

 

 

Sonntag, 12 November 2017 14:02

100 Jahre CVP für Wädischwil

Beat Wiederkehr | OK-Präsident

Mit einer bewegten Geschichte, verankert in einem wertvollen Erbe und verbunden für Wädenswil feiert die CVP ihre hundert Jahre. Wir blicken zurück auf das Frühjahr 1917. Viele Zuwanderer aus der Innerschweiz arbeiten in Wädenswiler Fabriken. Sie fühlen sich als Minderheit benachteiligt. Jetzt gilt es, politisch aktiv zu werden! Die christlich-soziale Partei (CSP) Wädenswil entsteht. Nach dem Zweiten Weltkrieg verändern Gewerbler, Akademiker, Angestellte und Kaufleute das Gesicht der Partei. Der unermüdliche Einsatz unterschiedlichster Persönlichkeiten formt und stärkt den Zusammenhalt. Die Partei gestaltet seit ihrer Gründung die Lokalpolitik aktiv mit. 1971 erhält die CSP ihren heutigen Namen: CVP.

Die Partei wird zu einer überkonfessionellen christlich-demokratischen Kraft der Mitte. Sie ist eine bunte, vielfältige Truppe auf der Basis christlicher Werte und steht ein für Integration und Zusammenhalt, sozialen Ausgleich und den Schutz der Menschenwürde in Freiheit und Verantwortung. Die Orientierung am Gemeinwohl war und bleibt ihr Herausforderung und Verpflichtung zugleich. Die CVP freut sich, diesen besonderen Anlass zu feiern – sowohl im kleineren Kreis als auch gemeinsam mit der Bevölkerung.

 

 

Donnerstag, 21 September 2017 04:26

Palliative Care - das Ende er-leben

Im Rahmen ihres Jubiläumsjahrs der CVP «100 Jahre für Wädischwil» veranstaltete die Ortspartei eine Informations- und Diskussionsplattform zum Thema Palliative Care. Zahlreiche Interessierte befassten sich mit den Impulsen von Fachpersonen und brachten sich anschliessend mit ihren Gedanken und Fragen ein.

Palliative Care unterstützt einen guten Umgang mit einer fortschreitenden, unheilbaren Krankheit und hilft bei der Auseinandersetzung mit dem Lebensende. Dabei sollen Schmerzsymptome gelindert und auch auch soziale, psychische und spirituelle Aspekte integriert werden. weiterlesen...

Dieses Jahr steht für die CVP ganz unter dem Motto „100 Jahre für Wädenswil.“ Viele unterschiedliche Anlässe laden dazu ein, das Jubiläum vielseitig und mit je eigenen, speziellen Noten zu feiern. Der Anlass vom 2. Juli stellte ganz die Familien ins Zentrum. Ein riesiges, liebevoll hergerichtetes Brunchbuffet in der Freizeitanlage erwartete eine grosse Schar kleiner und grosser Gäste. Zu bekannten Gesicherten aus der CVP-Familie gesellten sich auch viele unbekannte. Bei selber gebackenen Zopf und Wähen, feinen Müesli, herrlichem Käse und vielen Köstlichkeiten mehr entstanden bald ungezwungene und spannende Gespräche. Den Kindern boten sich altersgerechte Attraktionen: Schminken, Bienenhäuschen basteln, lustige Spiele im Bahnwagen und ein Ballonflugwettbewerb standen auf dem vielseitigen Programm. Absoluter Hit für die Kleinsten war das Kasperlitheater „Gwundernäsli“, während der Leiter  der Freizeitanlage die Erwachsenen durch die Freizeitanlage führte. Der Erfolg des geselligen Zusammenseins motiviert für ähnliche Events in der Zukunft. Wir freuen uns darauf.

Wir stehen vor einem weiteren Highlight unserer Jubiläumsfeierlichkeiten „100 Jahre CVP für Wädenswil“. Am Sonntag, 2. Juli 2017, laden wir Sie zu einem Familienplausch für Jung und Alt mit einem feinen Brunch, Spielen, Kinderbetreuung, einem Ballonwettflug und zahlreichen Aktivitäten ein. Der Event beginnt ab neun Uhr in der Freizeitanlage Untermosen. Feiern Sie mit uns. Bringen Sie Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten mit für ein paar abwechslungsreiche und gemütliche Stunden in ungezwungener Atmosphäre. Wir freuen uns auf Sie.

Kostenpunkt: ein Franken pro Altersjahr, 20 Franken für Erwachsene.

Dienstag, 11 April 2017 06:10

100. Generalversammlung CVP Wädenswil

Unter der Leitung von CVP-Parteipräsidentin Gabriela Arnold wurde am 7. April die 100. Generalversammlung der CVP-Ortspartei abgehalten. Die Parteipräsidentin Gabriela Arnold konnte im Etzelzentrum zahlreiche Mitglieder zur Jubiläums-GV begrüssen.

weiterlesen...

neu im Gemeinderat: Lukas Wiederkehr

Am 25. März 2017 verteilte die CVP Wädenswil zum Jubiläum einen süssen Frühlingsgruss in den Strassen von Wädenswil.

weiterlesen...

Seite 1 von 2